Northern Data AG: Status Konzernabschluss 2020 und laufende Projekte

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Frankfurt am Main – 3. August 2021 – Northern Data AG (XETRA: NB2, ISIN: DE000A0SMU87), ein führender Infrastrukturanbieter für Bitcoin-Mining und andere HPC-Rechenzentrumslösungen, befindet sich weiterhin in der Prüfung des Konzernabschlusses 2020 durch ihren von der Hauptversammlung bestellten Prüfer KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Die Gesellschaft geht derzeit davon aus, spätestens im September 2021 vorläufige Zahlen nach IFRS veröffentlichen zu können und anschließend den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2020 vorzulegen. Der Abschluss der Prüfung und damit auch die Ermittlung belastbarer vorläufiger Zahlen verzögern sich, da es sich um eine Erstprüfung eines Blockchain-bezogenen Geschäftsmodells mit komplexer Umstellung auf Berichterstattung gemäß IFRS handelt. Im Zuge der Aufstellung ergaben sich komplexe Fragen der Umsatzlegung im Zusammenhang mit IFRS 15 sowie zu einer möglichen Konsolidierungspflicht eines großen Kunden gemäß IFRS 10, woraus sich erhebliche Auswirkungen auf den Abschluss nach IFRS ergeben könnten, ohne dass sich dies auf die Liquidität oder Geschäftsaussichten von Northern Data auswirken würde. Die Prognose 2020 wurde ohne Berücksichtigung von Umstellungseffekten auf IFRS erstellt. Wie seit dem Halbjahresbericht 2020 bereits mehrfach kommuniziert, wird der Konzernabschluss 2020 durch die Umstellung auf IFRS voraussichtlich nicht unerhebliche Abweichungen von den zuvor verwendeten Werten enthalten, ohne dass diese aufgrund der Komplexität der IFRS-Umstellung bislang belastbar beziffert werden können.

Die kundenseitige Nachfrage nach Hosting-Dienstleistungen ist in den vergangenen Monaten weiter stark gestiegen. Wie bereits im April 2021 vermeldet, befindet sich Northern Data daher in Gesprächen zum Erwerb unter anderem von Beteiligungen und weiteren Vermögenswerten, die durch Barmittel und/oder weitere Kapitalmaßnahmen, insbesondere evtl. auch kurzfristig Sachkapitalerhöhungen, erworben werden könnten. Die ebenfalls im April 2021 angekündigte Prüfung des Wechsels an einen Börsenplatz mit höheren Transparenzanforderungen, voraussichtlich an die NASDAQ, wird parallel mit Nachdruck vorangetrieben.

Unternehmensnachrichten

Kategorien

Regelmässige Updates

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Northern DataAG und auch keinen Wertpapierprospekt der Northern DataAG dar. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind nicht als Grundlage für finanzielle, rechtliche, steuerliche oder andere geschäftliche Entscheidungen gedacht. Investitions- oder andere Entscheidungen dürfen nicht allein aufgrund dieser Pressemitteilung getroffen werden. Wie in allen Geschäfts- und Investitionsfragen, konsultieren Sie bitte qualifizierte Fachberatung. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb Kanadas, Australiens oder Japans bestimmt.

Presse Kontakt

Dr. Hans Joachim Dürr
Head of Corporate Communications

presse@northerndata.de
+49 69 34 87 52 89

Ir Kontakt

Jens-Philipp Briemle
Head of Investor Relations

jens-philipp.briemle@northerndata.de
+49 171 557 6989

Vorsicht vor betrügerischen Websites. www.northerndata.de ist der einzige Internetauftritt der Northern Data AG –  weiterlesen